My Application ☰ Menu

Veneer

 

Maximales Ergebnis mit minimalem Eingriff!

 

Ästhetisch schöne Zähne mit Veneers

Optische Verschönerung der Zähne durch Veneers und Lumineers garantieren ein schönes Lächeln, das überall gern gesehen wird.

Die wenigsten Menschen haben von Natur aus ein filmreifes Lächeln. Schiefe oder disproportionierte Zähne und Zahnlücken können sich negativ auf das Aussehen beim Lachen auswirken. Im Laufe der Jahre kommen ausserdem Zahnverfärbungen hinzu. Mit hauchdünnen Keramikverblendungen, den «Veneers» oder «Lumineers» lässt sich die Optik des Gebisses schonend und dauerhaft verbessern.

 

Was sind Veneers?

Das Veneer oder die Verblendschale ist eine hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschale für die Zähne, die mit Spezialkleber auf die Zahnoberfläche angebracht wird, meistens an den Frontzähnen.

Die aus Keramik hergestellten Veneers sind wie dünne Eierschalen, die den Zahn makellos erscheinen lassen. Sie werden mit einem speziellen Verfahren zahnschonend auf die Vorderseite der Zähne geklebt. Dadurch können die Zahnfarbe und die Zahnform den individuellen ästhetischen Wünschen angepasst werden.

 

Wann werden Veneers/Verblendschalen eingesetzt?

Die Veneers können zur kosmetischen Verschönerung von gesunden Zähnen oder zur Rekonstruktion erkrankter Zähne im sichtbaren Frontbereich eingesetzt werden. Auf schonende und dauerhafte Weise werden damit Veränderungen von Zahnfarbe, Zahnform und Zahnstellung erzielt. Veneers/Verblendschalen können das Lachen und damit Ihr gesamtes Erscheinungsbild positiv verändern.

 

Veneers sind zahnschonender als Kronen

Im Vergleich zu Kronen im Frontbereich sind Veneers viel zahnschonender und ansehnlicher. Im Gegensatz zu Kronen wird beim Einsatz von Veneers erheblich weniger Zahnsubstanz abgeschliffen, nämlich nur auf der sichtbaren Frontseite des Zahnes. Die hauchdünnen Keramikschalen sind circa 0,5 Millimeter dick. Der Übergang zwischen Veneer und Zahn ist nicht sichtbar. Veneers haben eine exzellente Lichtreflexion und passen sich dem gesamten Gebiss an. Bei sehr dunklen Zähnen empfiehlt sich vor dem Anbringen von Veneers eine professionelle Zahnbleichung, um störende Farbeffekte zu vermeiden.

 

Für wen sind Veneers nicht geeignet?

Nicht geeignet sind Veneers bei:

  • häufigem Zähneknirschen
  • häufigem Nägelkauen oder Kauen auf Kugelschreibern bzw. Stiften
  • Kariesbefall (hier ist eine Behandlung vorab notwendig)
  • grossen Füllungen in den Zähnen

 

Wie funktioniert das Veneers-Verfahren?

Bevor Venners eingesetzt werden, wird eine diagnostische Aufstellung der neuen Zahnform und Zahnstellung in Wachs auf einem Gipsmodell des Gebisses erstellt. Diese Arbeit übernimmt oft der Zahntechniker. Mithilfe dieses Modells können die gewünschten Änderungen problemlos ausprobiert und besprochen werden. Dies gibt eine erste Vorstellung des schönen Endergebnisses.

Wenn Sie mit dem Aussehen der Veneers zufrieden sind, schleift der Zahnarzt in einer kurzen Sitzung die notwendige Zahnfläche auf der Vorderseite des betreffenden Zahnes. Anschliessend sucht der Zahnarzt gemeinsam mit Ihnen die optimale Farbe aus und fertigt die Veneer-Facetten an. An einem weiteren Termin befestigt der Zahnarzt die Veneers mit einem Klebeverfahren permanent auf die geschliffene Fläche des Zahnes. Dabei wird der Zahn im gesamten sichtbaren Bereich von der Veneer-Facette abgedeckt.

 

Veneers statt Zahnspange?

Personen, die gesunde, aber schiefe oder zu eng stehende Zähne haben, scheuen meist eine langwierige Behandlung mit einer Zahnspange. Veneers eignen sich auch als Alternative zu einer Zahnspange, um Zahnfehlstellungen zu kaschieren. Unter «Zahnarzt finden» in der Rubrik «Veneer» finden Sie einen Spezialisten, der diese Methode der Zahnverschönerung anbietet.

 

In der Rubrik «Zahnärzte finden» unter Zahnästhetik finden Sie einen Spezialisten, der diese Behandlung in der Zahnarztpraxis durchführt.