Häufige Fragen

 

Fragen & Antworten

 

1. Beschädigt der Zahnschmuck die Zähne?

Nein, durch das Ansetzen von Zahnschmuck werden die Zähne und der Zahnschmelz nicht beschädigt. Zahnschmuck wird durch eine chemische Verbindung mithilfe von Dentalklebemittel professionell auf den Zahn geklebt. Die Diamanten und die Zirkoniaschmucksteine haben eine Spitze, die je nach Verfahren vom Zahnarzt auf dem Zahn oder im Zahn befestigt wird. Bei der zweiten Methode macht der Zahnarzt eine kleine Delle. Dadurch geht der Zahn aber nicht kaputt. Diese verschiedenen Zahnschmuck-Methoden bieten die Zahnärzte von Bleach&Smile® unter «Zahnarzt finden» in der Rubrik Zahnschmuck an.

 

2. Was passiert, wenn ich den Zahnschmuck entfernen möchte?

Die Entfernung von Zahnsteinchen kann sehr leicht durchgeführt werden. Mit einer leichten Schleifung wird der Schmuck vom Zahn entfernt, und zwar ohne den Zahnschmelz dabei zu verkratzen oder zu beschädigen.
 

3. Wie lange bleibt der Zahnschmuck schön?

Zahnschmuck aus Kristallglas kann nach 2 bis 4 Jahren zunehmend unansehnlich werden, weil sich die Oberfläche der Kunststeine im Laufe der Zeit verändert und abnutzt. Die Kunststeine können dann ohne Schäden wieder vom Zahn entfernt werden, oder es wird ein neuer Stein befestigt. Beim Zirkonia und beim Diamant hält der Zahnschmuck bei fachgerechter Anbringung durch unsere Partnerzahnärzte viele Jahre, ohne dass er unansehnlich wird. Beim Zirkonia kann nach fünf Jahren eine leichte Mattheit entstehen. Der Diamant als Zahnschmuck ist hingegen unvergänglich und bleibt in seiner Brillanz ewig erhalten. Die Haltbarkeit der echten Edelsteine ist wesentlich länger als bei den einfachen Schmucksteinen aus Kristallglas.

 

4. Wie lange hält Zahnschmuck?

Die Tragedauer von SWAROVSKI-ELEMENTS-Zahnschmuck liegt im Schnitt bei zwei bis drei Jahren. Die Zahnsteinchen können aber auch wesentlich länger halten. Sie können den Zahnschmuck auch jederzeit neu kaufen und mühelos ersetzen lassen. Es ist zu empfehlen, den Kristallglas-Zahnschmuck nach vier Jahren zu ersetzen, falls ihm der Glanz fehlt. Zahnkristalle aus Kristallglas können auch länger halten, abhängig von der verwendeten Zahnpasta und deren Körnungswert.

Der Diamant im Brillantschliff bewahrt sein Feuer und die Brillanz hingegen über Jahre – er ist praktisch unzerstörbar. Kein anderer Schmuckstein für den Zahn funkelt im Licht so wie diese Originale und behält seinen Glanz bis in die Ewigkeit. Die Diamanten werden in der Schweiz von Experten geprüft und geschliffen. Zirkonia und Diamantzahnschmuck halten viele Jahre und mit einer Delle im Zahn ist er in vielen Fällen für immer ein Teil von Ihnen.

 

5. Gibt es Nachteile beim professionellen Anbringen von Zahnschmuck?

Die Belastung für die Zähne ist äusserst gering. Bei normaler Zahnpflege ist auch das Risiko für die Entstehung von Karies um den Schmuckstein verschwindend klein. Bei einem Zirkon-Zahnschmuck oder einem echten Diamanten im Brillantschliff kann der Zahn mit einer Delle einfach präpariert werden. Der Diamant oder Zirkon kann bei einigen Anbietern auch in den Zahn eingebettet werden. Das Einbetten ist eine speziell entwickelte Methode von BlingSmile®. Spezialisten, welche diese Methode anbieten, finden Sie unter «Zahnarzt finden», in der Rubrik «Zahnschmuck einbetten». Bei Verlust des Steins oder nach seiner Entfernung wird die Stelle abgeschliffen (falls der Schmuck aufgebaut war) oder die Delle mit zahnfarbenem Kunststoff geschlossen. Auch hier ist das Risiko für Schäden verschwindend gering. Wenn der Edelstein verloren geht, kaufen Sie sich einfach im BlingSmile®-Shop einen neuen und bringen ihn zum Zahnarzt mit.

 

6. Wie lange dauert das Anbringen eines Zahnschmuckes auf den Zahn?

Zuerst muss der Zahn gesäubert werden. Danach wird der Zahn leicht angeraut. Anschliessend wird der Schmuck mit einem speziellen Material auf den Zahn angebracht und gehärtet. Die Behandlung beträgt 15 bis 60 Minuten, je nach Zahnschmuckart.

 

7. Wie wird der Diamant befestigt?

Ihr Zahnarzt kann den Zahnschmuck mit oder ohne eine kleine Vertiefung auf oder in den Zahn präparieren. BlingSmile® hat alle Zahnschmucksteine und auch Schmucksteinchen von SWAROVSKI ELEMENTS im Onlineshop an Lager. Für die Zahnschmuckbehandlung machen Sie in der gewünschten Zahnarztpraxis (siehe Rubrik «Zahnarzt finden») einen Termin ab und schildern Ihren Wunsch der Büroangestellten. Den Zahnschmuck kaufen und bezahlen Sie bei BlingSmile® und nehmen ihn zum Zahnarzttermin mit.


8. Wie lange halten Swarovski-Zahnschmucksteine?

Im Idealfall halten Swarovski-Zahnschmucksteine 12 Monate, und es ist nicht ungewöhnlich, dass Sie zwei bis drei Jahre oder länger halten. Die am längsten haltenden Kristalle von SWAROVSKI ELEMENTS halten bis zu sechs Jahre.

 

9. Tut Zahnschmuck den Zähnen weh?

Nein! Die Edelsteine haben keine offenen Ränder und liegen dicht am Zahn. Sie sind vollständig versiegelt und mit der richtigen Pflege zu Hause wird der Zahnschmuck für Ihren Zahn kein Hindernis sein.

 

10. Wie wird der Zahnschmuck auf meinen Zahn geklebt?

Der Zahnschmuck wird mit einem Dentalverfahren und einem speziellen Bindemittel, das auch für Füllungen verwendet wird, auf dem Zahn befestigt. Damit wird eine sichere und lang anhaltende Haftung gewährleistet.

 

11. Kann ich den Zahnschmuck abnehmen, wann ich will?

Ja, Zahnschmuck ist abnehmbar und kann jederzeit vom Zahnarzt wieder entfernt werden.

 

12. Sind die Steine aus Bleikristall?

Die Edelsteine von BlingSmile® sind bleifrei, aus Kristallglas und speziell für die Verwendung im Mund beschichtet.

 

13. Kann ich nach dem Anbringen des Zahnschmucks essen und trinken?

Ja, nach dem Termin hält der Zahnschmuck und Sie können sofort essen und trinken.

 

14. Kann ich trotz Zahnschmuck meine Zähne aufhellen?

Zahnschmuck beeinträchtigt die Zahnaufhellung in keiner Weise. Mit anderen Worten, das Zahnweissgel schadet dem Zahnschmuck nicht.

 

15. Ist es wichtig zu wissen, wo ich den Zahnschmuck will?

Ja, Sie müssen sich vor der Behandlung einige Gedanken machen, wo der Zahnarzt den Zahnschmuck anbringen soll. Dieser entscheidet dann, ob dies möglich ist.

 

16. Kann der Zahnschmuck verloren gehen?

Ja, dieses Risiko besteht immer. Grundsätzlich hält Zahnschmuck lange, je nach Essverhalten kann er jedoch verloren gehen. Wenn sich Ihr Zahnsteinchen löst, leider wird dies eines Tages der Fall sein, bleibt meist ein kleiner Punkt auf dem Zahn. Dies ist der bedampfte Belag des Zahnschmucks. Zusammen mit dem silbernen Rest wird ein minimaler Rückstand des Klebstoffs übrig bleiben. Dieser muss entfernt werden. Lassen Sie dies bei Ihrem Zahnarzt bei der nächsten Kontrolle oder Reinigung entfernen.

 

Zahnschmuck Homecare

Vorsicht beim Beissen in harte Lebensmitteln, denn dies ist der häufigste Grund für den Verlust der Zahnedelsteine. Auf der Seite des Zahnschmuckes sollten Sie kein knuspriges Brot, keine Kekse, Karotten, Rippchen, Maiskolben usw. abbeissen. Wenn Sie dies tun, wird die Tragedauer des Zahnschmuckes verkürzt.

Halten Sie den Zahnschmuck sauber, so bleibt er lange glänzend. Ihr Zahnschmuck wurde speziell entwickelt, um lange Zeit auf dem Zahn zu bleiben.